Kinder und Jugendliche

 

Kinder und Jugendliche mit

 
 

- Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen

- Entwicklungsverzögerungen

- Auffälligkeiten in der motorischen Entwicklung

- Aufmerksamkeitsproblemen

- Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B.
  Hyperaktivität oder oppositionelles Verhalten

- ADS / ADHS (Aufmerksamkeits Defizit Symdrom mit und ohne Hyperaktivität

- psychischen Erkrankungen, wie
    Ess-Störungen, Depression oder Angststörungen

- Infantiler Cerebralparese u.a. neurol. Erkrankungen

- Störungen aus dem Autismusspektrum

- eingeschränkten kognitiven Funktionen

- auffälligem Sozialverhalten

Die Therapieeinheiten finden entweder als Einzel- oder Gruppentherapie statt.