Säuglinge und Kleinkinder

 

Säuglinge

 
  Mutter-Kind-Reiten für Schreibabys  
 

Bei dieser Methode zur Therapie von Schreibabys erfahren Sie und ihr Baby die rhythmisch-fließenden Bewegungen des Pferdes gemeinsam. Durch den engen Körperkontakt zum Kind werden die positiven Gefühle zwischen Mutter und Kind direkt wahrgenommen und weitergeben.

   Ziele des Mutter-Kind-Reitens:

   - Ruhe und Entspannung für Mutter und Kind, die das Wohlbefinden fördern

   - Regulierung des Schlaf-Wach-Rhythmus und Verbesserung der Schlafqualität

   - Regulierung der Verdauung beim Kind

   - Intensive gemeinsame Erfahrung, die die Mutter-Kind-Bindungsentwicklung stärkt

   - Form des Getragenwerdens, die auch die Mutter mit erfahren kann

   - Körpererfahrung, die die Selbstanbindung der Mutter fördert

   - Unterstützung der Rückbildung nach der Geburt und Training des Beckenbodens

 

Oberstes Ziel der Therapie von Schreibabys ist die Reduzierung der Schreizeiten und damit eine Entlastung der Mutter, wodurch der Aufbau und Stärkung einer vertrauensvollen, tragfähigen und liebevollen Bindung zwischen Ihnen und Ihren Kind möglich wird.

Beim Mutter-Kind-Reiten werden Sie gemeinsam mit ihrem Kind, das in einem Tragetuch oder einer Tragehilfe liegt, von unseren ausgebildeten Therapiepferden getragen. Sie sitzen dabei auf einer speziellen Decke und können sich an den Haltegriffen eines Gurtes festhalten. Das Pferd wird von einer Pferdeführerin sicher geführt und sie werden von der Therapeutin beim Reiten begleitet.